Balaton i okolice

Mit einer Wasseroberfläche von fast 600 Quadratkilometer ist der Plattensee der größte See Mitteleuropas. Er ist sehr flach, erwärmt sich deshalb rasch und lockt ca. 6 Monate im Jahr Badelustige an. Seine Länge beträgt 77,8 km, seine Breite zwischen 3 und 12,5 km die Uferlinie beträgt 195 km und die durchschnittliche Wassertiefe 3,14m. Bei Tihany-rév ist der See mit 1,5 km am schmalsten. Dort verläuft auch die Personen- und Autofähre (Verbindung Nord-Süd). Vor Tihany ist der See 12,2 m tief. Das Wasser des Sees ist sehr sauber, deshalb gilt es als oberstes Gebot, dieses Wasser vor zahlreichen Gefahren der modernen Zivilisation zu bewahren. Wegen der strengen Wasserschutzvorschriften müssen z.B. Motorbootfahrer in andere Gewässer ausweichen. Um so wohler fühlen sich die Segler, die zahlreichen Surfer und natürlich die Badegäste. Oft wird das Wasser als seidig bezeichnet, zumindest signalisiert die Haut diese Wirkung. Das ist keine Illusion: Das Wasser ist schwach alkalisch und weich, man könnte es aufgrund der feinen Schwebestoffe und mineralischen Partikel sogar als stark verdünntes Mineralwasser bezeichnen. Die Sonneneinstrahlung, das Mikroklima und das zwar nicht salzhaltige, aber an Mineralien reiche Wasser ermöglichen ähnliche Badefreuden wie am Meer - und das oft schon ab Mai bis hin zum Frühherbst im Oktober.

.